Mein Geokultur-Projekt

Orte/Natur – Mensch – Dialog

Zur Projektarbeit im Rahmen der Gekulturausbildung bei der axis mundi Akademie.

Die Frage: Kann jeder Mensch die Tiefe der Natur/Erde wieder erspüren lernen? Kann er mit der Erde kommunizieren?

Ich meine ja, da wir auch ein Teil davon davon sind und unser Lebensrhytmus sich in die Natürlichkeit der Erde einfügt. …das der Mensch die Sprache der Natur wieder versteht, deshalb möchte ich mich unter anderen dem Thema “Herzöffnung”, Dialog und der Rückkopplung beschäftigen.

Nur wenn der Mensch sich selbst fühlt und dann mit offenen Herzen in Kontakt mit der Natur kommt, ist es möglich zu verstehen, was passiert. Dann ist es möglich zu spüren, wie es sich anfühlt, Bäume und Stäucher abgeholzt zu sehen, wenn ganze Schneisen in die Wälder geschlagen sind, wenn Flüsse umgelegt werden, ganze Regionen dem Erdboden gleich gemacht werden, kein Zwitschern der Vögel mehr zu hören, weniger Tiere zu sehen. Wenn sich der Mensch, an Orte und Plätze begiebt, in die heilige Natur, öffnet und fühlt, findet sich ein Zugang zur Öffnung des eigen Herzen und damit wiederum zum tieferen Verstehen für die Gesetze der Natur. Das ist ein Weg…

Wie finde ich zu einer Sprache, einem Dialog, einem Austausch der Mensch und Natur wieder zueinander bringt? Eine spannende Aufgabe, die mich neugierig macht und bewegt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.